Springe zum Inhalt

so war’s … unsere 30. Alpenfahrt

Nun ist es schon wieder einige Wochen her... Unsere 30. Alpenfahrt ist vorbei, fünf Tage mit vielen Kurven, Pässen und Höhenmetern liegen hinter uns. Zur 30. Alpenfahrt hatten wir unser bisher größtes Starterfeld mit knapp 50 Autos. Fast alle Fahrzeuge haben die Tour mit Bravour überstanden, auch wenn es ein paar kleinere technische Probleme gab, welche jedoch ausgezeichnet von unserem Serviceteam behoben wurden.
Neben vielen landschaftlichen Highlights war auch das Rahmenprogramm wieder von Höhepunkten gespickt. Los ging es am Mittwoch Morgen in unserem Clublokal in Grasbrunn bei München. Die erste Etappe führte uns nach Gossensaß in Südtirol. Auf den ersten Kilometern mussten die Teilnehmer bereits Aufgaben lösen und Kontrollzahlen entlang der Strecke in ihre Bordkarten notieren. Nach unserer Ankunft in Sterzing wurden wir auf dem zentralen Marktplatz offiziell empfangen. Den Abend verbrachten wir im Hotel Panorama in Gossensaß bei leckerem Essen.

Der nächste Tag begann mit Spiel, Spaß und Spannung, bei durchwachsenem Wetter ging es in Ladurns zum Outdoor Kartfahren im Gelände, eine wahre Schlammschlacht.
Am Nachmittag fuhren wird dann nach Cortina d'Ampezzo in den Dolomiten. Von hier aus startete unsere erste Wertungsprüfung den Passo di Giau hinauf. Während der Wertungsprüfung mussten unsere Teilnehmer eine Durschnittsgeschwindigkeit fahren, Bilder und Stempel suchen, sowie einen Fragebogen beantworten. Ab Ende der Wertungsprüfung war freies Fahren angesagt. Jeder konnte sein Tempo selbst bestimmen. Mit einer länge von knapp 230 Kilometern war dies auch die längste Etappe, sodass alle Teilnehmer am Abend froh waren als sie im Hotel am Pressegersee ankamen. Insbesondere die Mokefahrer waren nach der Ankunft in der Sauna anzutreffen.
Am Samstag startete der Tag mit Sonnenschein und wärmeren Temperaturen. Vom Hotel aus startete die zweite Wertungsprüfung, welche ein etwa 16 Kilometer langer Rundkurs rund um den Pressegger See war. Auch hier mussten die Teilnehmer wieder Schnittfahren, Bilder suchen und einen Fragebogen beantworten. Im Anschluss an die Wertungsprüfung fuhren wir einen etwa 130 Kilometerlange Runde über Italien. Am Abend fanden die Siegerehrung, sowie einige weitere Ehrungen von Clubmitgliedern statt.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und dem gesamten Organisations Team für die super Veranstaltung. Wir freuen uns bereits auf die 31. Ausgabe im nächsten Jahr, die Vorbereitungen laufen bereits, denn ... nach der Alpenfahrt ist vor der Alpenfahrt.

Zurück
20170628-PS-8376 20170628-PS-8507 20170628-PS-8370 20170628-PS-8508 20170628-PS-8374 20170628-PS-8368 20170628-PS-8375 20170628-PS-8514 20170628-PS-8509 20170628-PS-8512 20170628-PS-8513 20170628-PS-8515 20170628-PS-8549 20170628-PS-8550 20170628-PS-8554 20170628-PS-8552 20170628-PS-8557 20170628-PS-8551 20170628-PS-8556 20170628-PS-8561 20170628-PS-8562 20170628-PS-8617 20170628-PS-8620 20170628-PS-8633 20170628-PS-8628 20170628-PS-8619 20170628-PS-8564 20170628-PS-8632 20170628-PS-8637 20170628-PS-8636
« 1 von 13 »